Nichts mehr aufschieben: Hilfe bei Prokrastination und Aufschieberitis

Wir sagen Ihnen, wie Sie die lästige Aufschieberitis und hinderliche Prokrastination in den Griff bekommen und endlich mit dem Aufschieben aufhören. Wenn Sie leichter und erfolgreicher durchs Leben kommen wollen, setzten Sie sich mit dieser Thematik auseinander. 


Ende mit Aufschieben: Schluss mit Prokrastination & Aufschieberitis

Alles aufschieben und der Aufschieberitis bis hin zur Prokrastination zu fröhnen ist ein gängiges Verhaltensmuster. Aber: Es ist auf die Dauer viel zu lästig, "Dinge" auf den letzten Drücker zu erledigen und dadurch Nachteile zu erfahren. Nicht zu vergessen das Hochgefühl, welches sich einstellt, wenn man Aufgaben und Pflichten als erfolgreich abgeschlossen abhaken und zu den Akten legen kann.

Wenn Sie gerne alles aufschieben, sich ständig davor drücken, wichtige Aufgaben zu erledigen, immer eine Ausrede parat haben oder Ihnen ständig etwas Bessers einfällt, was man anstelle von notwendigen und anstehenden Pflichten machen könnte, ist die Gefahr groß, dass Ihnen durch die ständige Aufschieberitis schwerwiegende Folgen entstehen. So ist das Aufschieben von unliebsame Arbeiten zwar ein bekanntes Alltagsphänomen, das aber dann zum Problem wird, wenn es zur chronischen Vertagung von wichtigen Dingen kommt, obwohl die negativen Konsequenzen bekannt sind. Dieses Verhalten, das regelmäßige und kontraproduktive Aufschieben von notwendigerweise zu erledigenden Arbeiten, bezeichnet man als Prokrastination und ist die Endstufe der Aufschieberitis.

Wenn Sie also dazu neigen, Handlungen generell spät aufzunehmen, gerne alles aufschieben und es nur mit großer Überwindung schaffen Tätigkeiten in Angriff zu nehmen, die Sie als langweilig empfinden und deren Gewinn erst langfristig für Sie entsteht - wenn Sie sich dabei der persönlichen Nachteile durch die Aufschieberitis und Prokrastination durchaus bewusst sind - wenn dieses die Unlust nur noch verstärkt und manchmal auch Angst auslöst - wenn diese negativen Gefühle ihrerseits ein In-Aktion-Treten erheblich erschweren oder sogar unmöglich machen - wenn Sie immer wieder den Vorsatz fassen unangenehme Aufgaben zu einem bestimmten Zeitpunkt zu erledigen - wenn Sie dann trotzdem den Termin wieder verstreichen lassen und wieder alles aufschieben:

Dann wird es Zeit, dass Sie mit dem Aufschieben aufhören und etwas gegen die Aufschieberitis  & Prokrastination unternehmen ! 


Chronisches Aufschieben: Was ist Prokrastination & Aufschieberitis

Prokrastination und Aufschieberitis ist sowohl eine Störung der Selbststeuerung als auch eine Arbeitsstörung. Dieses unproduktive Verhalten bei Aufschieberitis und Prokrastination ist oft die Folge von einer leider häufig und über einen langen Zeitraum angewöhnte Einstellung. Diese, manchmal sogar zur liebgewordenen und belächelten Gewohnheit gewordene Verhaltensweise der Aufschieberitis zu ändern ist man leider meist erst bereit, wenn auf einmal etwas eben nicht noch mal gut gegangen ist und es nicht gelungen ist, auf den letzten Drücker den Kopf aus der Schlinge zu ziehen.

Die blöde Angewohnheit von alles aufschieben über Aufschieberitis und in der Folge Prokrastination birgt nur Nachteile, lässt sich aber mit Disziplin und Konsequenz in den Griff kriegen. Alles aufschieben ist eine lästige Angewohnheit, die man überwinden kann und durch ein entspannteres Leben ohne ständiges schlechtes Gewissen belohnt wird. Um Ihnen die Unterscheidung zu erleichtern - ob Sie nur gerne alles aufschieben oder Ihr Verhalten doch schon bedenkliche Ausmaße annimmt - haben wir für Sie die Erkennungsmerkmale von Prokrastination aufgelistet.

Prokrastination erkennt man daran, dass

  • sie schulische, berufliche, akademische und private Tätigkeiten betreffen kann, welche prinzipiell als unangenehm empfunden werden
  • sie sich durch alle Lebensbereiche zieht bzw. auch immer mehr von einem in den anderen Bereich ausweitet
  • das Aufschiebeverhalten so enorme  Ausmaß annimmt, dass die Betroffenen erheblich darunter leiden
  • erhebliche Konsequenzen und schwerwiegende Folgen durch dieses Verhalten entstehen
  • ein Teufelskreis aus Selbstzweifel, Druck und Versagensängsten entsteht
  • die Umwelt den Betroffenen Willensschwäche und Faulheit unterstellt
  • die negativen Auswirkungen bewusst sind, aber die Betroffenen nicht in der Lage sind, das Problem zu lösen oder die Aufgaben zu erledigen
  • das Verhalten kontraproduktiv ist, eine mangelnde Notwendigkeit vorliegt und es immer mit Verzögerung einhergeht   

Der Unterschied zwischen Prokrastination und Aufschieberitis ist fließend, denn wie das nun mal so ist mit schlechten Angewohnheiten - sie schleichen sich ein...

...manifestieren sich und können im chronischen oder pathologischen Verhalten enden. Deswegen ist es am besten, solch unproduktiven Verhaltensweisen wie bei Aufschieberitis frühzeitig entgegenzuwirken und ihnen keine Chance zu geben, sich als Prokrastination zu verfestigen. Es gibt nun mal Dinge, die man sich für ein entspannteres Leben einfach abgewöhnen sollte und wozu eindeutig das ständige Aufschieben, die Aufschieberitis und Prokrastination gehören.


Hilfe bei Prokrastination und Aufschieberitis: Schluss mit Aufschieben

Wir helfen Ihnen, weil es sehr wichtig ist, frühzeitige Schritte bei beharrlichem Aufschieben, Aufschieberitis und Prokrastination zu unternehmen, um keinerlei Nachteile zu erfahren. Es ist einfach viel zu schade, wenn die Note zum Erwerb eines akademischen Grades schlechter ausfällt als es sein müsste, hohe Mahngebühren vom Finanzamt geltend gemacht werden,  ein ständiger Leidensdruck besteht von wegen "ich muss noch dieses und jenes erledigen", " ich habe es wieder nicht pünktlich geschafft" usw. usw. und das alles nur, weil Sie unangenehme und lästige Aufgaben aufschieben und wieder aufschieben, bis der Druck von außen so groß wird, dass Sie unweigerlich in Zugzwang geraten und wie üblich auf den letzten Drücker Ihre Pflicht erfüllen. 

Lassen Sie solch ein kontraproduktives Verhalten wie bei Aufschieberitis und  Prokrastination nicht zur Gewohnheit werden und nutzen Sie unsere Angebote der Hilfe bei Prokrastination durch ein intensives Coaching, einer Anleitung zur besseren Zeiteinteilung und Selbstorganisation durch ein effizientes Zeitmanagement oder einer persönlichen to do Liste für ein gelungene strategische Planung.

Setzen Sie der Aufschieberitis und Prokrastination ein Ende und hören Sie auf mit dem Aufschieben !